ENGEL MUSEUM

Museen
Zeit:
I — V 10:00 — 18:00

Ort der Dienstleistung

Šiauliai Stadt

Das Engelmuseum hat seine Tür für die Stadtbewohner und für die Gäste der Stadt am 6. September 2014 eröffnet. In diesem nicht staatlichen Museum wird die mehr als 10 Jahre von Rytis Milkintas gesammelte Privatsammlung der Engel ausgestellt.

Seinen Anfang nahm die ganze Geschichte mit noch in der Kindheit vom Großvater geschenkten Porzellan-Engel, nun mit abgebrochenem Flügel, aber mit ehrwürdigem Platz in einer der Ausstellungsvitrinen. Derzeit bilden die Museumsexposition 495 Engelskulpturen aus 26 Ländern der Welt, die geschenkt, gekauft oder als Souvenirs mitgebracht sind. Das sind Erzeugnisse aus Lehm, Glas, Porzellan, Metall, Stein, Holz und Stroh. Die Besucher können sich auch an Engeln als Puppen erfreuen. Ein Teil der Ausstellungsstücke zählt ihren Alter schon mehr als ein Jahrzehnt. Die Exposition wird durch die Arbeiten von alten Meistern erweitert, daneben haben ihren ehrwürdigen Platz die von M. Gaubas, A. Teresius, A. Vagnorius und R. Pilibavičius geschaffenen Engel gefunden. Im Museum werden auch die Holzskulpturen von Rytis Milkintas, Gründer des Museums und derzeit des jüngsten Volkskünstlers in Litauen, präsentiert. Die meisten Ausstellungsstücke kann man nicht nur sich anschauen, sondern auch antasten. Im Museum werden Bildungsprogramme durchgeführt, die an Kinder von verschiedenen Altersgruppen orientiert sind: von den Kindern der Grundstufe bis Schülern der Oberstufe. Derzeit stehen 8 museumspädagogische Programme im Angebot: „Osterei“, „Mein Schutzengel“, „Nationalerbe: Strohspielzeuge“, „Engel aus Flachsfasern“, „Grußkarte“, „Der Beruf, die Realität und die Möglichkeiten eines Bildhauers“, „Die Zeit des Buchdruckverbots und die Herausbildung des nationalen Selbstbewusstseins“, „Einfluss der Gesellschaft auf den Schaffenden“, „Erhaltung der nationalen Identität in der Holzschnitzerei“.

Bewertungen

Kommentieren